Die Haut

Wissen über die Haut

Durch die Komplexität unserer Haut entstehen ständig neue, noch unentdeckte Gebiete. Sie zu erforschen, erfordert von unseren Experten Engagement und Pragmatismus sowie die Unterstützung der medizinischen und wissenschaftlichen Gemeinschaft. Durch unser einzigartiges Fachwissen und unsere Spitzentechnologie sind wir in der Lage, jeden Tag neue Wege zu entdecken und ein besseres Verständnis der biologischen Mechanismen zu entwickeln.

Seit 50 Jahren arbeiten wir unermüdlich daran, gesunde Haut für uns alle erreichbar zu machen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Haut gesund zu erhalten, Hautkrankheiten zu behandeln und zu beheben, um damit zur Lebensqualität der Menschen beizutragen. Hier finden Sie einige unserer Forschungs- und Entwicklungsverfahren im Bereich Hautgesundheit.

Bildgebungstechnologien für die Hautbeobachtung unter dem Mikroskop

Mit einem tiefergreifenden Wissen darüber, wie die Haut funktioniert und altert, können wir wirksamere Behandlungen entwickeln, diagnostische Tests entwerfen und Krankheiten vorbeugen. Bei der molekularen Dermatologie geht es darum, Hautkrankheiten auf molekularer Ebene zu verstehen. Um auf Zell-, Protein- und Molekularebene arbeiten zu können, benötigen wir ganz bestimmte Technologien.

Immunhistochemie mit digitalem Slide-Scanner

Diese Technik erlaubt es uns, Substanzen und Verbindungen in der Haut zu beobachten und zu quantifizieren. Bei diesem Beispiel untersuchen wir einen in die Haut injizierten Filler im Laufe der Zeit.

Human skin with performed on Alcian Blue cut section
Mit Alcianblau gefärbter Schnitt menschlicher Haut mit injiziertem Filler 

Infrarot(IR)-Spektroskopie

Die IR-Spektroskopie liefert molekulare Informationen über das Hautgewebe auf mikroskopischer Ebene. Wir wenden diese Verfahren an, ohne die Gewebeprobe durch Einfärbung zu verändern.

Human skin infrared analysis
Infrarot-Analyse menschlicher Haut

 

Human skin with filler infrared analysis
Infrarot-Analyse menschlicher Haut mit Filler

Multiphotonen-Bildgebung

Um die Hautalterung zu untersuchen und das Hautkollagen zu messen, können wir dank der Entwicklung der Multiphotonen-Mikroskopie sehr schnell nicht-invasive optische Biopsien der Haut erzeugen. Wir können sogar Kollagen oder andere Hautbestandteile abbilden und vollständig quantifizieren.

Horizontal cut section; Multi-photons second harmonic generation, Collagen (red), skin dermal papilla fluorescence (green)
Horizontalschnitt
Vertical cut section
Vertikalschnitt

Multiphotonen-Fluoreszenz, Verdopplung (Second Harmonic Generation, SHG) der Schwingungsfrequenz des eingestrahlten Lichts), Kollagen (rot), dermale Papillen (grün) 

Bildgebende MALDI-Massenspektrometrie

MALDI (matrix-assisted laser desorption ionisation – deutsch:  Matrix-unterstützte Laser-Desorption/Ionisation) ist ein Ionisationsverfahren, das in der Massenspektroskopie zur Visualisierung und Quantifizierung von Hautpenetrationswegen und zur Auswahl wirksamer Formulierungen eingesetzt wird. Diese bahnbrechende Technologie ermöglicht ein besseres Verständnis über die Wirkstoffpenetration und -verteilung in der Haut.

Focus on compound distribution in the dermis
Fokus auf die Wirkstoffpenetration und -verteilung in der Dermis

Virtuelle Hautbiopsie

Mit diesem 3-D-„Hautwürfel“ soll die mikroskopische Struktur der normalen Haut untersucht werden, und zwar so , wie sie sich an einem eingefärbten Gewebeschnitt einer Hautbiopsie unter dem Mikroskop beobachten lässt. Die Hautbiopsie ist ein sicheres, einfaches, minimal-invasives ambulantes Verfahren von diagnostischer und wissenschaftlicher Relevanz. Dabei wird Gewebe durch eine Hautstanze entnommen und von einem Histopathologen unter dem Mikroskop untersucht. Dieses Verfahren wird regelmäßig zur Diagnose von Hautkrankheiten und Krebs angewendet.

Epidermis
Virtuelle Hautbiopsie

 

2D virtual skin biopsy dermis
Dermis unter dem Mikroskop

 

Epidermis under microscope
Epidermis unter dem Mikroskop